Die Geschäftsidee für mehr Freiheit

Genau. Angebote gibt es viele. Aber wie viele davon sind von einem Unternehmensberater durchgecheckt und selbst getestet worden?

Ich bin nicht nur der mit der Kosmetik. Ich bin auch seit 2011 Unternehmensberater. Was ich noch habe, liest du jetzt hier.

Als Unternehmensberater unterstütze ich Unternehmen dabei wirtschaftlich erfolgreicher zu sein. Dabei kenne ich die Sorgen und Wünsche der kleinsten Unternehmen. Ein Großteil der von mir beratenen Unternehmen hat weniger als 10 Mitarbeiter.

Wenn Du ein Geschäft eröffnest, braucht du einen Businessplan. In diesem Plan steht, was du wahrscheinlich für dein Geschäft investieren musst, welche monatlichen Kosten auf dich zukommen werden und wie hoch deine monatlichen Umsätze sind. Dazu beantwortest du im Businessplan auch die Frage, wieviel Geld du monatlich zum Leben brauchst.

Beispiel: Pommes-Bude

Du möchtest eine Pommes-Bude eröffnen. Dazu benötigst Du einen Imbisswagen oder eine Immobilie. In der Nähe deines Wohnortes hast du eine kleine Imbiss-Stube gefunden. Der jetzige Besitzer verkauft dir die Bude für 30.000 EUR. Hierfür nimmst du einen Kredit auf, den du mit monatlich 500 EUR abzahlen möchtest (Laufzeit 60 Monate). Die Miete monatlich kostet 1.000,- EUR.

Monatlich brauchst du 1.500,- EUR netto zum Leben.

Du brauchst Ware. Würstchen, Schnitzel, Pommes, Kartoffelsalat, Senf, Mayonnaise und Ketchup, Pommes-Schalen, Besteck. Du kaufst alles ein - in Summe 800 EUR.

Am ersten des Monats geht es los. Dein Kontostand zu diesem Zeitpunkt: Minus 4.300 EUR (ungefähr). Diese Summe musst du umsetzen, mindestens, jeden Monat aufs Neue. Am besten mehr. Das Fazit:

Du hast 30.000 EUR Schulden, die du in 5 Jahren abgezahlt hast. Stehst tagaus und tagein hinterm Tresen, volles Risiko.

Von diesen Selbständigkeiten gibt es viele. "Selbständigkeit heißt selbst und ständig", hat mir schon mancher meiner Freunde gesagt. Alles Angestellte. Das ließ mir aber keine Ruhe. Ich habe nach anderen Wegen gesucht. Es musste doch etwas geben, das Menschen nicht in die Tretmühle der Selbständigkeit zwingt, nachdem sie aus dem Hamsterrad der abhängigen Beschäftigung entkommen sind.

Und das gibt es.

Was, wenn es eine Möglichkeit gäbe, nebenberuflich mit einem Startkapital von weniger als 500,- EUR ein Business in einem absoluten Wachstumsmarkt zu starten? Was, wenn du dabei nicht allein wärst, wie viele andere Selbständige, sondern in einem Team arbeitest, das dich unterstützt?

Was wenn du nach drei Jahren - oder ich sage einmal nach 1.000 Tagen - sagen könntest: "Meinen Job hänge ich jetzt an den Nagel." (bei einigen ist es schon wesentlich schneller gegangen, hängt natürlich vom persönlichen Einsatz ab).

Altersvorsorge

Ich mag das Wort nicht. Eigentlich mag ich das ganze Thema nicht. Es passt aber an dieser Stelle sehr gut. Deshalb ein paar Anmerkungen an dieser Stelle.

Es gibt genügend Beispiele von Menschen, die 40 Jahre arbeiten und nur einen Bruchteil ihres Einkommens als Rente erhalten. Reicht deine Rente aus? Bei vielen reicht die Rente noch nicht einmal für die Deckung der Grundbedürfnisse, weshalb der Staat mit einem Zuschuss zur Mindestrente (oder Grundrente) aushelfen müsste. Alles in allem keine rosigen Aussichten.

Was wäre, wenn du jederzeit beginnen könnest ein Einkommen zu erwirtschaften, dass dich vor Altersarmut schützt und später sogar noch vererbt werden kann?

Gibt es nicht?

Genau das gibt es. Und ohne eine Investition in fünfstelliger Höhe zu tätigen, um ein Geschäft aufzubauen, das dich schlecht schlafen lässt.

Die Idee

Mit einer Investition von unter 290,- EUR gründest du dein eigenes Business. Nebenberuflich beispielsweise. Du findest ein ausgereiftes Konzept, alle Unterlagen und Informationen, die du benötigst, um erfolgreich durchstarten zu können.

Du legst dir kein Lager an (oder nur ein sehr, sehr kleines) und lernst eines der einfachsten Geschäfte kennen, die ich je gesehen habe.

Du lernst die Produkte selbst kennen, nutzt sie. Und sprichst mit Menschen darüber, die du sympathisch findest.

Das ist alles.

Eines der einfachsten Business-Copy-Templates, die es gibt, versteckt sich hinter dem "Vorher-Nachher-Wow-Effekt".

Was du dafür brauchst? Ein Smartphone beispielsweise. Und dann ein paar persönliche Fähigkeiten. Welche das sind? Darüber können wir gern persönlich sprechen.

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie wir gemeinsam mit einem einfachen Konzept erfolgreich werden, dann nimm gern Kontakt zu mir auf.

Kontakt
#kosmetikkerl (einfach anklicken, du wirst dann auf eine Seite mit den Kontaktdaten weitergeleitet)